Fotografieren ist wie schreiben mit Licht,
wie musizieren mit Farbtönen,
wie malen mit Zeit
und sehen mit Liebe. Almut Adler

Donnerstag, 3. Januar 2013

Die Schneerosen




Gestern beim spazieren gehen
sah ich was am Waldrand stehen
unterm Laub haben sie sich versteckt
ihre weißen Köpfchen rausgestreckt.

Schneerosen werden sie genannt
und sind wohl jedem hier bekannt
als Kind wir Sträußchen davon pflückten
und den Eltern in die Hände drückten.

Dies taten wir nicht ohne Grund
erhofften uns was für den Mund
Süssigkeiten und lecker Sachen
lach......was wir alles dafür machten.

Die Schneerosen lass' ich heut' stehen
sind so viel schöner anzusehen
in der jetzt noch kalten Zeit
kann man sie finden weit und breit.

© Eva Leitgeb





Kommentare:

  1. Liebe Eva ,
    deine Schneerosen sind ja besonders hübsch , das Gedicht gefällt mir sehr .
    ich wünsche dir noch ein gutes neues Jahr , Glück , Gesundheit & Zufriedenheit .
    Liebste Grüße ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. wunderschön liebe Eva!
    Ich wusste nicht dass diese gibt die Schneerosen!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eva
    So schön wie sie den Kopf durch die Erde strecken, dem Licht entgegen!
    Etwas was mich immer fasziniert.
    Schöne Fotos
    lieben Gruss Michou

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva,
    deine Schneerosen sind wunderschön. Die milden Temperaturen lassen die Natur schon langsam erwachen. Alles Gute noch im neuen Jahr und bleib gesund.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine schöne Entdeckung liebe Eva, schön das Du sie fotografiert hast.
    Schöne Zeilen hast Du dazu geschrieben.

    liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Sind sie schon da? Wie schön ♥
    Ein frohes neues Jahr wünscht dir
    Sabine

    AntwortenLöschen