Fotografieren ist wie schreiben mit Licht,
wie musizieren mit Farbtönen,
wie malen mit Zeit
und sehen mit Liebe. Almut Adler

Sonntag, 2. Juni 2013

Regen, Regen, Regen...


Gestern nachmittag in Steyr während einer Regenpause......der Ennskai war schon gesperrt. Hier sieht man genau wo die zwei Flüsse zusammen fliessen. Hell ist die Steyr und das dunkle die Enns. Heute Nacht hat es ja gewaltige Mengen geregnet und auch jetzt schüttets noch. Aber es soll ja die kommende Woche besser werden .

Wünsche euch einen schönen Sonntag,
liebe Grüße Eva 

Kommentare:

  1. Guten Morgen Eva
    die Fotos werden auch bei Regen wunderschön, finde ich. Weil man auch heute draussen absolut nichts verpasst, bleibt für mich Zeit, nach Steyr zu googeln, so weiss ich dann, woher genau du postest ;-)
    Schöne Sunntig wünscht
    Trudy

    AntwortenLöschen
  2. Morgen liebe Eva, die Wassermassen sind gewaltig und lassen aus einem beschaulichen Fluss einen reißenden Strom werden. Doch es ist Hoffnung in Sicht, das Wetter soll besser werden.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. auch bei Regen und Hochwasser ein imposantes Bild,
    ab übermorgen soll es besser werden, statt 35 Liter nur noch 10
    ;-)

    schönen Sonntag,
    egbert

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva,
    dieses Jahr ist es echt schlimm. So viel Regen überall. Bei uns leider auch. Wir haben heute Hochwasser mit Katastrophenalarm.
    Wie ich sehen kann, sind bei euch auch die Häuser dicht am Wasser.
    Ich drück euch die Daumen, das es nicht schlimmer wird.

    Es grüßt dich die Paula

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ne Menge Nass *grins*. Naja, ich bin mir noch nicht sicher, ob die Wetterprognose auf Sonnige gestellt wurde, um uns daran zu hindern von der nächsten Brücke zu springen *grins*. Naja, irgendwann wird sie wohl schon wieder scheinen die Sonne und dann werden wir wohl alle jammern, wie heiss es ist *kicher*.
    Hab einen guten Start in die neue Woche
    Alex

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva, es ist so schlimm! Was die Natur da anstellt ist traurig. Hier waren zwei Storchennester mit Jungvögeln. Nun sind sie ertrunken im eigenen Nest.
    Bei uns hört der Regen gar nimmer auf, seit Tagen.
    ich wünsche uns allen eine schöne neue Woche, liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Uberal ist es leider schlimm Eva. Ich hoffe du kann es trocken halten.
    Liebe grusse Marijke

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Eva,

    auf Besserung hoffen wir wohl alle. Wobei wir es hier in Berlin ja noch gut haben, wenn ich da an manch andere Gegend denke.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Mittlerweile heißt es bereits Land unter ... jedenfalls in Salzburg.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Gewaltig die Wassermassen liebe Eva, bei uns auch. Zwei Flüsse die Zusammenfliessen die Emme in die Aare, treiben grosse Baumstämme vor sich her. Hoffen wir, das es bald vorbei ist.

    Ich wünsche dir eine gute neue Woche und grüsse herzlich
    Elisabeth

    AntwortenLöschen