Fotografieren ist wie schreiben mit Licht,
wie musizieren mit Farbtönen,
wie malen mit Zeit
und sehen mit Liebe. Almut Adler

Sonntag, 29. Juli 2012

Unser Wirbelwind...


Unser kleiner Wildfang, noch nicht mal ein halbes Jahr alt...


...hört auf den Namen Nami...


...und niemand und nichts ist vor ihr sicher...


...sie spielt den ganzen Tag mit den Hunden...


...und hält sie (und auch mich) ganz schön auf Trab. Aber wer kann so einem süßen Kätzchen schon widerstehen oder gar böse sein :-)


Euch allen einen schönen Sonntag,
liebe Grüße Eva

Kommentare:

  1. Oh liebe Eva, das sind ja herliche Schnappschüsse vun Eurem Kätzchen.
    Das glaube ich gerne, das sie alle Familienmitglieder auf Trab hält.
    Einen schönen Sonntagnachmittag wünsche ich Dir und sende Dir liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Danke für Deine Arbeit, die Welt der Weisheiten nahe zu bringen. Manches macht betroffen, vieles wird ins Bewußstsein zurück geholt und anderes dazu gelernt.

    Eine schöpferische Pause mit Freude
    wünscht Dir
    smultron

    AntwortenLöschen
  3. Сладкий! Жаль быстро растут))

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva,
    das ist ja ein ganz besonders süßer Wirbelwind:-) Meine Tochter würde jetzt dahin schmelzen,wenn sie die Bilder sähe,sie liebt graue Katzen:-)
    Liebe Grüße von Josie.

    AntwortenLöschen
  5. dein Wirbelwind ist aber auch besonders süß,
    ich liebe auch Katzen,
    wünsche dir einen schönen Montag
    liebe Grüße
    Hermine

    AntwortenLöschen
  6. Ah, was ein süßes Kätzchen, Eva, und was eine schöne Bilder. Ich kann mir vorstellen, dass man nicht böse werden kan auf so eine kleines Kätzchen. Grüsse, Joke

    AntwortenLöschen