Fotografieren ist wie schreiben mit Licht,
wie musizieren mit Farbtönen,
wie malen mit Zeit
und sehen mit Liebe. Almut Adler

Mittwoch, 29. Januar 2014

Rotkehlchen



Der Winter hat nun doch Einzug gehalten und irgendwie bin ich auch froh darüber. Was man so sieht blühen in einigen Gegenden schon die Krokusse und auch Tulpen sind kurz vorm blühen. Das ist mir Ende Jänner eindeutig zu früh.

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Mittwoch 
und schicke euch liebe Grüße,
Eva

Kommentare:

  1. U nas zima też jest i dość śnieżna. Kocham rudziki, to moje ulubione ptaszki. Cudowne zdjęcie. Pozdrawiam.
    Hier ist es Winter und sehr schneereich. Ich liebe Rotkehlchen, sind meine Lieblingsvögel . Wunderbares Bild. Yours.

    AntwortenLöschen
  2. ...ein tolles Foto, liebe Eva,
    wie es so vorwitzig in die Kamera schaut...

    wünsch dir einen guten Tag,
    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. ich habe auch schon viele Knospen von verschieden Büschne gesehen und die Würstchen da ran hängen ...
    wie golödig das Rotkehlchen aussieht!
    Es ist auch für die Natur besser wenns mal so richtig frostet!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe die kleinen Rotkehlchen, ich freue mich jedesmal wenn sie zu mir in den Garten kommen.
    Ein sehr schönes Foto.

    LG Alex

    AntwortenLöschen
  5. Ist er festgefroren, oder wie machst Du das, dass er nicht wegfliegt. So hüsch!
    ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva, dein Rotkehlchen ist ein Genuß für mich. Nach den vielen Regen im letzten Frühjahr bilde ich mir ein (!?), dass es weniger Vögel in diesem Jahr gibt. Wir haben jeden Winter Vögel an den Futterstellen beobachtet, in diesem Winter sind sie eine Seltenheit, deshalb genieße ich dein Foto ganz besonders. Ein bisserl Schnee haben wir nun auch.
    Liebe Grüße
    Stephanie

    AntwortenLöschen