Fotografieren ist wie schreiben mit Licht,
wie musizieren mit Farbtönen,
wie malen mit Zeit
und sehen mit Liebe. Almut Adler

Freitag, 20. April 2012

Wanderweg Teil 2


Auf geht's in die zweite Etappe, zuerst nochmals ein kurzer Blick zurück...


...der Huflattich ist verblüht und hat dem Löwenzahn Platz gemacht...


...Zeit für eine klitzekleine Rast muss bei dem Bankerl immer sein...


...dann gehts rein in den Wald...



...wo am Wegesrand noch vereinzelt Buschwindröschen stehen...


...und schöne Bäume, ich fotografiere besonders gerne einzelne Äste oder Wurzeln von Bäumen...


...und wieder raus aus dem Waldstück. Bei dem Teilstück des Weges sind wir am längsten "hängengeblieben"...


...hatte ich doch zwei begeisterte Reiter und Pferdenarren neben mir gehen...


...insgesamt waren vier Pferde auf der Weide...


...ein Blick in die andere Richtung zeigt meine Heimatgemeinde im Ennstal/OÖ ...


...und in der Richtung geht es dann morgen weiter. Vielleicht habt ihr Lust und schaut auch zur dritten Etappe  vorbei. Ich habe so viele Fotos gemacht  und deshalb ist mir die Idee gekommen meinen Spaziergang etappenweise einzustellen.

Ich freu mich auf euch,
liebe Grüße Eva








Kommentare:

  1. Liebe Eva,

    bei Euch ist es wirklich sehr schön. Die tollen Fotos haben mich nun dazu animiert, dass wir bald auch einen Waldspaziergang oder ähnliches machen werden. Das muss mal sein.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. ...ich habe die Wanderschuhe gleich anbehalten, liebe Eva,
    und freu mich auf den dritten Teil in eurem herrrlichen Landstrich...


    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Berge.Du hast recht,da siehst du die Sonne nicht aufgehen.Wir hier im Norden Deutschlands leben ja auf dem platten Land.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Wow, was für ein wunderschöner Ort, keine Worte!

    AntwortenLöschen