Fotografieren ist wie schreiben mit Licht,
wie musizieren mit Farbtönen,
wie malen mit Zeit
und sehen mit Liebe. Almut Adler

Mittwoch, 11. Dezember 2013

...nebelig








Ein klein wenig Sonne habe ich gestern bei meinem kurzen Spaziergang am Berg ja erwischt. Aber dem Nebel konnte ich nicht ganz entkommen, auch hier war er, mal mehr und mal weniger, immer präsent. Beim letzten Foto habe ich einfach mal durch die Nebelwand hindurchgezoomt und die liebe Sonne doch noch erwischt :-)

Euch allen danke ich für eure Besuche auf meinem Blog und wünsche euch einen schönen Wochenteiler.

Liebe Grüße Eva

Kommentare:

  1. Das Kompliment kann ich nur zurückgeben, Eva. Wahnsinn, vor allem das zweit- und drittletzte Bild... wunderschön.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbare Fotos liebe Eva, hier ist auch nebel, die Sonne ist versteckt.

    Einen gemütlichen Abend und liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Boah ich bin begeistert wie du den Nebel fotografiert hast, bei mir ist es auch so vernebelt seit dem Nachmittag!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. uiii, malerische Foto`s! Wunderschööön!
    Liebe Grüße,*Manja*

    AntwortenLöschen
  5. Das sind ja tolle Nebelbilder, richtig romantisch. So hat das Dezemberwetter auch etwas Gutes.
    Liebe Grüße von Marie

    AntwortenLöschen
  6. Wunderbare Nebelbilder, gafallen mir sehr gut.
    Danke fürs einfangen.
    Juralibelle

    AntwortenLöschen
  7. Herrliche Bilder und ich mag solche Stimmungen sehr gern.
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  8. Moin Eva,
    deine Fotos gefallen mir total gut. Berge haben aus meiner nördlichen Warte ja was Exotisches, das sieht so herrlich nach Urlaub aus.
    LG von der dänischen Grenze

    AntwortenLöschen
  9. Sehr gelungene Aufnahmen - die Landschaft erinnert mich übrigens stark an das Emmental im Kanton Bern.
    Alles Liebe, P.

    AntwortenLöschen