Fotografieren ist wie schreiben mit Licht,
wie musizieren mit Farbtönen,
wie malen mit Zeit
und sehen mit Liebe. Almut Adler

Mittwoch, 2. September 2015

Einen harten Kopf...





...hatte dieser schöne Grünspecht. Noch jung und unerfahren krachte er gegen die Fensterscheibe. Wir hörten einen Riesenkracher...........sofort gingen wir nachschauen.

Da lag der arme Kerl unterm Fenster und ich muss ehrlich sagen.......ich dachte sofort, der ist tot. Mein Mann hob ihn auf und siehe da....er lebte. Auf der Hand meines Mannes sitzend, brauchte er keine 10 Minuten bis er wieder in den Sträuchern verschwand.
Es ist wirklich zum bewundern wie schnell er sich wieder erholt hat.....wo ich doch dachte, so wie der reglos da am Boden lag, er sei tot. 


Ganz liebe Grüße
Eva

Kommentare:

  1. Liebe Eva,
    solche Flugunfälle haben wir auch schon erlebt. Allerdings eher von Spatzen und Schwalben, die sich nach kurzer Zeit dann auch wieder erholt haben und davon geflogen sind. Da war ich auch jedesmal froh. Wie schön das sich der Grünspecht auch nicht ernsthaft verletzt hatte. Schöne Fotos hast du gemacht.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank euch, ja, bei uns sind es bisher auch eher kleinere gewesen. Aber ein Buntspecht (ganz jung noch) ist vor ein paar Jahren mal in der Regentonne (zum Glück die Leere) gelandet. Die Großen waren immer in der Nähe und passten gut auf ihn auf. Sie waren sicher froh als wir ihn aus der Tonne befreiten :)

      Liebe Grüße Eva

      Löschen
  2. Puh, da hat das Kerlchen aber Glück gehabt. Aber das war auch mal DIE Gelegenheit, so einem Specht ins Auge zu blicken und zu fotografieren. Tolle Bilder und wer hatte schon mal einen Specht in der Hand?
    Einen schönen Tag und viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Ursula,der hatte eine Menge Glück :) In der Hand hatte ihn mein Mann, ich war zu aufgeregt ;))

      Ganz liebe Grüße Eva

      Löschen
  3. Welch ein Glück, Eva, dass er diesen Aufprall überlebt hat. Und so hattest du die Chance zu solch einmaligen Fotos.

    Liebe Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast du wohl recht, liebe Anke :)

      Liebe Grüße Eva

      Löschen
  4. Es ist toll, dass ihm nichts geschehen und flog davon. Grüße.

    AntwortenLöschen